Ton aus Plessa

Rohstoffe aus der Region für die Region

 
03533 5320
Link verschicken   Drucken
 

Lagerstätten

Tontagebau Plessa

 

Der Tontagebau Plessa ist ein ca. 32 ha großes Gewinnungsstätte und liegt im Landschaftsschutzgebiet „Hohenleipisch-Sornoer Altmoränenlandschaft“. Im Hanggebirge über dem Lausitzer Kohleflöz liegen Tonschichten, die zu den glazial gestauchten miozänen Flaschentonen der sogenannten Oberen Raunoer Schichten gehören. Die durchschnittliche Mächtigkeit beträgt ca. 4-6 m.

 

Im Eingangsbereich des Tontagebaus befindet sich eine Tonveredlungsanlage:

  • Fünf voneinander abgetrennte Lagerboxen mit insg. 2.500 t Fassungsvolumen

  • Anlage zum Aufbereiten und Mahlen von Tonen mittels Hammermühle

  • Arbeitsplatz für das Aufbrechen und Zerkleinern der Tone mit Hilfe eines Schaufelseparators

  • Betonierte Lagerfläche von ca. 1.100 m²


 

Tonaufbereitungsanlage
Tonlagerhalle 2
Tonlagerhalle

Sandlagerstätte Plessa Nord

 

Derzeit befindet sich eine weitere Lagerstätte in der Genehmigungsphase. Auf dem Gelände der ehemaligen Straußenfarm will die KERATON Sande im Trockenschnitt abbauen. In den letzten Jahrzehnten ist das Gelände als Gärtnerische Produktionsgenossenschaft und später als Zuchtstätte für Strauße genutzt worden. Unter der Geländeoberfläche liegen leicht bindige Sande, welche das Unternehmen gern als Lagerstätte erschließen möchte. Haben Sie Fragen zu diesem Projekt, dann mailen Sie uns gerne an.