Ton aus Plessa

Rohstoffe aus der Region für die Region

 
03533 5320
Link verschicken   Drucken
 

Umwelt & Rekultivierung

Die KERATON legt neben der Qualität der Rohstoffe großen Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Ziel ist es, die Eingriffe der Rohstoffgewinnung in Relation für die Natur und das Landschaftsbild so klein wie möglich halten. Daher werden die Abschnitte des aktiven Gewinnungsbereiches gering gehalten und im Anschluss verfüllt und rekultiviert.

 

In enger Zusammenarbeit mit den naturschutzfachlichen und forstwirtschaftlichen Behörden und ökologischen Fachbetreuern und Forstbaumschulen hat KERATON bereits einen Großteil der Gewinnungsabschnitte flächig im Einklang mit den Umgebungsbiotopen gestaltet – und das stets unter angemessener Betrachtung der regionalen Flora und Fauna. Im zeitlichen Verlauf werden die rekultivierten Flächen wieder mit hochwertigen Strauch- und Baumarten aufgeforstet und gegenüber dem ursprünglichen Bestand aufgewertet.

 

Unser Anspruch ist es dabei stets, das bewirtschaftete Gelände nach und nach wieder der Natur zu übereignen und diesen Prozess über lange Jahre federführend mitzugestalten und verantwortungsbewusst zu begleiten.


 

Maßnahmen zur Rekultivierung

  • Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern für eine spätere forstwirtschaftliche Nutzung als Mischwald mit Steileiche, Hainbuche und Winterlinden in Kombination mit Kiefer

  • Schaffung von Biotoplebensräumen für Reptilien und Amphibien

  • Anlegen von Wiesen mit herkunftnahen Saatmischungen

  • Anpflanzung von Hecken und Sträuchern als Waldrandgebiete mit heimischen Straucharten

  • Tümpel Weiher Komplex

 

Der neue Lebensraum wird nachhaltig nutzbar, ökologisch wertvoll und lausitztypisch – im Einklang von Forstwirtschaft, Naturschutz und Naturpark